Presseschau vom 28.02.2018

AfD Erzgebirge / AfD Chemnitz / AfD Chemnitzer Umland

Strunz in Bestform! Besser kann man es nicht sagen! https://www.facebook.com/fruehstuecksfernsehen/videos/1914303095308795/

Da verschlägt es mir nun wirklich mal die Sprache! Merkel macht eine Hotelfachangestellte zur Bildungsministerin, weil man der Meinung ist, sie kann die richtigen Fragen stellen, damit sie dann erkennt, wo der Hase läuft! Praktisch das Licht in Säcken in die Bundesregierung tragen, weil man die Fenster vergessen hat? Langsam komme ich nicht mehr in den Schlaf! https://www.facebook.com/aliceweidel/videos/1879991755345384/

Wer gestern in Zwönitz zur Informationsveranstaltung zum Thema “Energiewende” dabei war, kennt das schon: Die Fahrrad-Rikscha für Batterien in Berlin! Berlin die Hauptstadt der Startups! https://www.eike-klima-energie.eu/2018/02/23/die-fahrrad-charger/

Das Urteil des Tages und wie immer zu Lasten der Bürger. Wie wäre es mal die in die Pflicht zu nehmen, die uns ihre Autos teuer verkaufen. "Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sehen Städte und Kommunen weiter den Bund in der Pflicht. Auch die Wirtschaft ist empört. Es gelte „das Eigentum von Millionen Dieselhaltern zu beachten“. " https://www.welt.de/wirtschaft/article174032771/Diesel-Fahrverbot-Staedte-sehen-weiter-den-Bund-und-die-Industrie-in-der-Pflicht.html

2021 werden die Weichen neu gestellt, dann wird man sehen wer mit wem eine Kooperation eingehen wird. Es wird sicher nach dieser Legislaturperiode die AfD sein, die sich einen Koalitionspartner aussuchen kann (oder besser noch,... gar keinen benötigt????). Hier sieht man es wieder. Es geht den Etablierten nicht um das Land, sondern um die eigene Macht. Demokratie nicht verstanden, 5 setzen. Schade. "Die Bundestagsfraktion von CDU und CSU hat am Dienstag beschlossen, in dieser Legislaturperiode nicht inhaltlich mit der AfD zusammenzuarbeiten." https://www.welt.de/politik/deutschland/article174031418/Bundestag-Unionsfraktion-beschliesst-Kooperationsverbot-mit-der-AfD.html

Ein anderes " Urteil des Tages" und auch von großer Tragweite und Bedeutung. Die Frage hierbei ist nur: Welche Kosequenzen hat Frau Wanka zu erwarten? Entlassung ? Strafzahlung an die AfD wegen entgangener Wählerstimmen oder Zuerkennung von 100000 Wählerstimmen für die AfD...? Mhh,... Spass beiseite. Ich denke, hier wird wie immer nix passieren. "KARLSRUHE. Die Bundesregierung darf nicht zur Protesten gegen Veranstaltungen einzelner Parteien aufrufen. Wenn staatliche Organe Parteiveranstaltungen negativ beurteilten, greife das in das Recht der betroffenen Partei auf Chancengleichheit ein, entschied das Bundesverfassungsgericht am Dienstag." https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/verfassungsgericht-bundesregierung-muss-neutralitaet-wahren/

Der Verfassungsschutz in Hamburg macht also gemeinsame Sache mit den linksgedrehten Antifanten. Interessant. Diesmal hat aber wenigstens die Polizei ihren Job gemacht und die Demo vor den linken Steinewerfern geschützt. "HAMBURG. Linksextreme haben am Montag abend erneut versucht, eine Anti-Merkel-Demonstration in Hamburg zu verhindern. Immer wieder wollten Polizeiangaben zufolge kleinere Gruppen zu den Demonstranten vorstoßen. Die Polizei war mit mehreren Hundert Beamten im Einsatz." https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/fuenfte-anti-merkel-demo-unter-massivem-polizeischutz1/

Auch eine sehr interessante Aussage... "Ein Problem sei auch, daß die Ursache des wachsenden Antisemitismus nicht klar benannt werde. „Wenn ich mich in meinem jüdischen Bekanntenkreis umhöre, dann sagen alle das Gleiche: Gewalt gegen Juden geht ausschließlich von Muslimen aus.“ https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/gewalt-gegen-juden-geht-ausschliesslich-von-muslimen-aus/

Dem kann ich nur zustimmen. Und nicht nur wenn es um die Beiden geht. Es gibt noch Maischberger, Will, Illner, Lanz und viele mehr. Sie alle betreiben die "staatlich gesteuerte" mediale Hirnwäsche und schwingen die Nazikeule gegen die AFD und deren Wähler. "Leute wie Claus Kleber oder Marietta Slomka vom ZDF heute-journal gingen vielen zunehmend auf die Nerven, heißt es dort. „Empörte Zuschriften bekommt die Redaktion [des heute-journals] nicht mehr nur aus dem AfD-Lager, sondern auch von FDP-Anhängern: Wirtschaftsprüfern, Managern, Steuerberatern. Also gerade keine gesellschaftlichen Verlierer, sondern eher die konservativ-liberale Elite.“ http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spiegel-medienkritik-kleber-und-slomka-gehen-vielen-auf-die-nerven-a2360339.html

Ach nee... das Maasmännchen meldet sich mal wieder zu Wort. Aber nix Neues. Er plappert nur das nach, was schon andere Spezialdemokaten gefordert haben. Der Verfassungsschutz hat schon mehrfach geäußert, dass kein Anlass besteht, die AfD zu beobachten. Die SPD begreift das nur nicht und bettelt weiterhin um eine Beobachtung des politischen Gegners. Argumente? Fehlanzeige! Diskreditieren und mit Schmutz bewerfen, mehr kann man von den Genossen nicht erwarten. "Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas sieht Teile der AfD «auf dem Weg, ein Fall für den Verfassungsschutz zu werden». Das sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe." https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/Maas-Teile-der-AfD-werden-Fall-fuer-den-Verfassungsschutz-artikel10142111.php

Der EU-Grenzwert (Jahresmittelwert) für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist mit 950 µg/m³ wesentlich höher. Ein Arbeitsplatzgrenzwert ist ein Wert für die zeitlich begrenzte Belastung gesunder Arbeitender, während durch NO2 in der Außenluft auch empfindliche Personen rund um die Uhr betroffen sein können. https://www.umweltbundesamt.de/themen/unterschied-zwischen-aussenluft

Zum Schluß noch ein ausführlicher persönlicher Text von mir (Thomas Dietz), der gern verwendet werden darf:

Zugegeben, die Geschichte ist bizarr. Als ich 1989 im Oktober meine ersten Demo-Erfahrungen sammelte, schauten wir ängstlich zur Polizei. Wir starrten wie gebannt auf die Hubschrauber die über uns flogen, verängstigt auf die W50 LKW-Ladungen mit Polizei und Armee. Die Drecksarbeit durften zum Teil die Kampfgruppen der Arbeiterklasse machen, die mit Schlagstöcken und Schilden die Demonstration in Karl-Marx-Stadt damals auflösten. Die Verhaftungen nahm dann die Polizei vor. Die Kampftruppen hatten einen Befehl von der SED, sie waren nicht wirklich freiwillig dort, wenn auch zum Teil mit Überzeugung.

Wenn wir jetzt demonstrieren, schauen wir wieder ängstlich auf die Polizei: Sind auch genügend Polizisten da? Werden die Polizeisperren funktionieren oder kommt es wieder zu Durchbrüchen, wie damals in Dresden?

Die Kampftruppen heute, die gegen uns stehen, haben ebenfalls eine Organisation, vielleicht auch einen Befehl, jedoch sind sie undiszipliniert und oft unter Alkohol und Drogen. Ihre Drahtzieher jedoch von anderem Kaliber mit seriösen gesellschaftlichen Positionen. Die neuen Kampftruppen sind freiwillig dort, weil sie von ihrem Leben angeödet und gelangweilt sind und weil sie eine Ideologie haben. Und sie sind unheimlich aggressiv. Warum sind sie so hemmungslos, egal ob ihnen eine ältere Frau oder ein junger Mann gegenüber steht? Man kann es unzensiert jederzeit auf ihren Seiten im Internet lesen. Sie sind der Meinung gegen Nazis zu kämpfen. In den Gewaltaufrufen ihrer Führer ist jedes zweite Wort “Nazi, Nazi, Nazi, Nazi”. Damit sind die Demonstranten, die eine friedliche legale Demonstration in irgendeiner Stadt angemeldet haben, ab sofort entmenschlicht. Man kämpft ja nicht gegen Nachbarn, Bürger, Frauen oder Mütter, man kämpft gegen Nazis! Damit sind alle Mittel erlaubt. So funktioniert heute Gehirnwäsche! Und die Medien spielen freiwillig dieses Spiel mit.

Die einzige Schutzmacht ist noch die Polizei. Aber leider auch nicht mehr in allen Fällen, siehe Berlin.

Update: Ich habe den Text als Leserbrief an die Freie Presse geschrieben. Ich gehe davon aus, das der Brief niemals veröffentlich wird. Dann könnte die Presse ja auch gleich ehrlich berichten!

Thomas Dietz, KV Erzgebirge / Christopher Richter, AfD Chemnitz / Uwe Gahlert, AfD Erzgebirge / MdB Ulrich Oehme, Chemnitzer Umland

Unterstützt von MdL Carsten Hütter – Meißen

Die „Presseschau Erzgebirge, Chemnitz, Chemnitzer Umland “ wird als Informationsüberblick und Argumentationshilfe für AfD-Mitglieder, Unterstützer und Interessenten erstellt. Kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung