AfD Troisdorf zu Gast in Chemnitz

Engen Kontakt verabredet

Am 1.11.16 begrüßten wir in Chemnitz sehr herzlich Bernhard Spindler von der AfD Troisdorf.

Spindler, gebürtiger Chemnitzer und seit 1984 in Troisdorf bei Bonn ansässig, verband einen Besuch in seiner alten Heimat mit der Bitte um ein Treffen mit unserem Kreisvorstand. Der Verfasser und Stadtrat Falk Müller als Vertreter unserer Ratsfraktion trafen sich mit unserem Gast zu einem regen Gedankenaustausch im Bürgerbüro. Vom ersten Mailkontakt bis zum persönlichen Kennenlernen verging kaum mehr als eine Woche.

Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Arbeit in den Stadträten von Chemnitz und Troisdorf, wo die AfD zwei Ratsmitglieder stellt. Aber auch Möglichkeiten der Außendarstellung, der Mitglieder- und Bürgerinformation, der Nutzung der sozialen Medien und die unterschiedlichen Medienlandschaften in den Bundesländern Sachsen und NRW kamen zur Sprache. Besonderes Interesse weckten bei unserem Gast die Publikationen „ASA“ und „ Blaue Post“, die eine medienunabhängige Darstellung der Parteiarbeit in den Kreisen und der Landtagsfraktion ermöglicht.

Im ländlich geprägten Rhein-Sieg-Kreis, zu dem Troisdorf gehört, müssen nach Auskunft von Bernhard Spindler in dieser Hinsicht noch manche dicke Bretter gebohrt werden, aber mit Blick auf die wichtigen Landtagswahlen 2017 in NRW zeigte sich unser Gast zuversichtlich, mit der AfD im bevölkerungsreichsten Bundesland ein respektables Ergebnis erreichen zu können. Nach einem kurzen Rundgang durch die Räume unseres Parteibüros verabredeten wir mit B. Spindler, den Kontakt zwischen unseren Kreisen beizubehalten, zu intensivieren und bald auch die freundliche Einladung, die Stadt Troisdorf zu besuchen, in die Tat umzusetzen.

Tino Schneegass, KV Chemnitz

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung